Standort auf Karte
Standort auf Karte (Quelle: openstreetmap.org)

Stadt Pulheim:

Die Stadt Pulheim in Nordrhein-Westfalen liegt nordwestlich von Köln und gehört zum Rhein-Erft-Kreis. Sie erstreckt sich über ein Gebiet von rd. 7214 ha und hat mit den eingemeindeten Orten 53300 Einwohner (Nov. 2005).

In ihrer heutigen Ausdehnung besteht sie seit dem 1. Januar 1975. Sie vereinigt die früher selbständigen Gemeinden Pulheim, Stommeln, Brauweiler und Sinnersdorf mit den Stadtteilen Stommelerbusch, Ingendorf, Dansweiler, Freimersdorf, Geyen, Sinthern, Manstedten und Orr. Seit dem 1. Januar 1981 ist Pulheim Stadt.

Geologisch liegt Pulheim am Übergang des Urstromtals des Rheins zum Höhenrücken der Ville (Vorgebirge). Der tiefste Punkt der Stadt liegt 39 m hoch, das Rathaus auf 46 m, die Kirche auf 49 m. Der höchste Punkt liegt in der Nähe des Stadtteils Stommeln rund 80 m über dem Meeresspiegel.

Meine Wetterstation liegt am nordwestlichen Ortsrand des Zentralortes Pulheim (25000 Einwohner) auf einer Höhe von 53 m. Von meinem Nachbarn, der seine Wetterstation 80 m von mir entfernt von 1995 bis 2004 betrieb, besitze ich inzwischen alle Daten, die ich so nach und nach mit in meine Statistiken einpflegen werde.

Momentan nutze ich eine Davis Vantage Pro 2 Plus mit aktiver Belüftung des Strahlungsschutzschildes und einem Messintervall von 2 Minuten. Die Station wurde mit 2 geeichten Thermometern eines Abgasanalysegerätes bei 0°C am 01.02.2009 und bei 15°C am 04.04.2009 kalibriert. Vorherige Stationen waren eine WS3600 (2005-2008), eine WS2300 (2002-2005) und die Conrad Telemetrie Station meines Nachbarn (1995-2004).

Als Wetterstationssoftware benutze ich WSWin (PC-Wetterstation) von Werner Krenn. Das Update der Messwerte auf meiner Homepage erfolgt alle 2 Minuten, die Tagesgrafik wird jede volle Stunde aktualisiert. Meine Station sendet automatische Wettermeldungen an:

Wetterpool.de
Awekas.at
Wedaal.de
Wetterpage24.de
WeatherUnderground
wetter.com (Wetterarchiv.de)
Wetterspiegel.de
Citizen Weather Observer Program (CWOP/APRS) der NOAA
Eifelwetter.de


Flash-Fotoüberblick über Pulheim







Wetterstation Davis Vantage Pro 2 Plus mit aktiver Tagesbelüftung

Die Wetterstation Davis Vantage pro 2 Plus besteht aus einem hochwertigen Display und einer kombinierten Außeneinheit. Dieses Kombi-Instrument misst über einen sehr großen Regenmessbehälter den Niederschlag und mit einem extrem genauen Windmesser die Windrichtung und -geschwindigkeit. Temperatur und Luftfeuchtigkeit werden in einem geschützten, gut belüfteten Gehäuse gemessen. Der Kombi-Außensensor wird mit einer Solarstromzelle mit Akkupufferung versorgt. Die Daten werden über 868 MHz an die Basis der Wetterstation übertragen. Durch das sogenannte Frequenzsprung-Spreizverfahren (FHSS) ist eine störungsfreie Übertragung der Vantage Pro 2 gewährleistet. Sollte ein Kanal nicht funktionieren, wechselt die Davis Vantage Pro 2 selbstständig auf das nächste Band. Dabei beträgt die Reichweite 300 Meter.

Die Davis Vantage Pro 2 Plus verfügt als zusätzliche Ausstattung über UV-Index und UV-Dosis, Sonneneinstrahlungsintensität und Evapotranspiration und den Tags aktiv belüfteten, solarbetriebenen Bestrahlungsschutzschild. Die UV- und Sonneneinstrahlungssensoren werden mit einer speziellen Halterung an der Außeneinheit integriert. Dies macht sie zu einer umfangreichen Messstation, insbesondere für Solaranlagenbesitzer, Betreiber gewerblicher Landwirtschaft und Gewerbetreibende, die Daten über die Sonnenaktivität benötigen. Durch ein zweites Solarpaneel wird ein Ventilator mit Strom versorgt, der Luft durch das Wetterschutzgehäuse bläst. Dadurch erhalten sie hochgenaue Temperatur- und Luftfeuchtedaten. Es kommt zu keinen Temperatur oder Feuchtestauungen im Schutzgehäuse. Veränderungen werden schneller erfasst. Der Ventilator arbeitet nur bei solarer Stromversorgung, nachts ist er nicht aktiv.

Die Windgeschwindigkeiten werden drahtlos vom Anemometer, das sich in 10 m Höhe auf dem Dach befindet, an die Basis übertragen.

Angeschlossen an den Computer ist die Station über einen seriellen Anschluss.








Basisstation:




Großer übersichtlicher Wetterstation - Monitor 90 x 150 mm mit Anzeige aller aktuellen- und aufgezeichneten Wetterdaten:
- Luftdruck
- Wettervorhersage
- Innen- und Außentemperatur
- Innen- und Außenfeuchte
- Hitze-Index
- Taupunkt
- Mondphasen
- Niederschlag für: Minuten, Stunden, Tage, Monate, Jahre und Regenschauer
- Gesamtniederschlag der letzten 24 Regenschauer
- Regenrate in: Minuten, Stunden, Tage und Monate
- Windrichtung und -geschwindigkeit
- Wind Chill (gefühlte Temperatur)
- Datum & Uhrzeit
- Sonnenauf- und Sonnenuntergangszeiten

Evapotranspiration ETo:

Temperatur-Feuchte-Sonne-Wind-Index (THSW):

Solarstrahlung:

UV-Index:

UV-Dosis:

Anzeige der Daten auf der Wetterstation sowohl in Werten als auch in Diagrammen

Grafische Anzeige zur Auswertung der Wetterdaten direkt über die Monitoreinheit möglich

Über 80 unterschiedliche grafische Auswertungen möglich

Über 30 Alarmfunktionen mit akustischer und grafischer Benachrichtigung gleichzeitig einstellbar

Mondphasenanzeige über 9 verschiedene Symbole

Wettervorhersage über
- Lauftext (Über 40 verschiedene Anzeigetexte verfügbar)
- Symbolanzeige mit 5 verschiedenen Symbolen

Messzyklus zur Außeneinheit: 2,5 Sekunden !

Übertragungsfrequenz: 868,35 MHz (automatische Erkennung des Empfanges, selbstständiger Wechsel bei Störungen)

Hohe Reichweite zwischen Wetterstation - Monitor und Funksensoren: 300 m (erweiterbar durch drahtlose Repeater)



Integrierte Sensoreinheit (ISS)




Die Integrierte Sensor-Einheit ISS enthält alle wichtigen Sensoren. Dies sind der Regenmesser, UV-Sensor, Sonnenlichtsensor, Hygrometer- und Temperaturmessgerät. Die Außeneinheit ist außerdem mit Schutzgehäuse für Temperaturmessgerät und Hygrometer ausgestattet. Das Gerät wird mit einem Solarpaneel mit Strom versorgt und ist somit völlig autark einsetzbar. Der Energieverbrauch ist dabei so niedrig, dass eine Stunde Sonnenlicht pro Tag genügt, um eine zuverlässige Funktion der ISS zu gewährleisten. Nachts genügt der tagsüber aufgeladene Akku.




Wetterstationssoftware PC-Wetterstation

Betrieb mit PC-Funk-Interface WS2000-PC/WMR-900H und WS2500 (von ELV, Huger, Conrad, Westfalia, La Crosse), Wetter-Sensor-Empfänger oder Wetterstationen WMR-918/WM-918 (Huger) WMR-968 (OSI) und die DAVIS VantagePro und WS2300/WS3600 Stationen im "Datei-Überwachungs"-Mode:

Es werden alle Sensoren des Funk-PC-Interface (9 oder auch 16 Sensoren) komplett unterstützt. Bei den Wetterstationen WMR-918/968 werden ebenfalls alle Sensoren (mit den 3 zusätzlich möglichen) komplett unterstützt. Programm funktioniert aber auch mit nur einem vorhandenen, beliebigen Sensor.

Weitere Informationen und Bezug unter: www.pc-wetterstation.de



© 1998 - 2017 www.pulheimwetter.de